Zwei Prämieren und ein König

29. September 2019 0 Von Anneli

Anfang September war es wieder soweit – das alljährliche Königsschießen stand auf dem Programm. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Kaffeetrinken, eröffnete der noch amtierende König Lutz Volgmann das Königsschießen. Traditionell ist der amtierende Schützenkönig der Einzige, der die Schießergebnisse kennt.

Beim Königsschießen gibt jeder Schütze mit der Königswaffe, die einzig zu diesem Anlass genutzt wird, einen einzelnen Schuss stehend freihändig auf die hölzerne Königsscheibe auf einer Distanz von 50 m ab. Der jeweilige Treffer wird anschließend mit einem nummerierten Bolzen markiert. Der Schütze, der dem Zentrum am nächsten ist, wird neuer Schützenkönig. Der Zweitplatzierte darf sich für ein Jahr 1. Ritter nennen und der Drittplatzierte wird 2. Ritter.

Unter allen ehemaligen Schützenkönigen wird zudem der Kaiser ermittelt. Hierzu wird auf die Kaiserscheibe ebenfalls ein einzelner Schuss abgegeben und mit der gleichen Nummer markiert, die der jeweilige Schütze auch auf der Königsscheibe hat. Der Schütze, der die höchste Ringzahl trifft, ist der neue Kaiser.

In diesem Jahr gab es gleich zwei Prämieren.

Zunächst mussten zwei Schützenbrüder zum Stechen antreten. Jedoch ohne zu wissen, um welchen Titel es hierbei ging. Die Auflösung folgte dann bei der Bekanntgabe der neuen Majestäten. Das Stechen war um den Titel des 2. Ritters ausgefochten worden. Hier konnte sich Michael Niemtz durchsetzen. Als neuer 1. Ritter konnte Mirella Fritzsch ihren Titel vom Vorjahr verteidigen. Sie war jedoch nicht die Einzige, die ihren Titel erfolgreich verteidigt hat. Lutz Volgmann konnte sich erneut durchsetzen und darf sich nun ein weiteres Jahr Schützenkönig des Marienberger Schützenvereins 1531 e. V. nennen.

Doch damit nicht genug. Die zweite Prämiere hielt das Kaiserschießen bereit. In diesem Jahr vereint erstmals ein Schützenbruder den Titel Schützenkönig und Kaiser auf sich. Neuer Kaiser ist Lutz Volgmann.

Wir wünschen unseren Majestäten ein schönes Königsjahr und ganz viel Freude. In diesem Sinne

Es lebe der König!

Gut Schuss!